Gartenbaumuseum

Vortrag: „Möglichkeiten und Grenzen der Pflanzenzüchtung"

Pflanzenzüchtung

Laut Schätzungen der Vereinten Nationen werden im Jahr 2050 neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Die Ernährungssicherung dieser wachsenden Weltbevölkerung stellt uns vor eine große Herausforderung. Da die landwirtschaftlich nutzbare Fläche begrenzt ist, muss der notwendige Zuwachs an produzierten Nahrungsmitteln über eine Erhöhung des Flächenertrags erfolgen. Die Pflanzenzüchtung kann einen wesentlichen Beitrag leisten, die Produktivität der landwirtschaftlichen Flächen zu steigern. In der Züchtung werden die genetischen Eigenschaften von Pflanzen verbessert, um hochwertige und gesunde Nahrungsmittel erzeugen zu können. Dabei nutzt die Pflanzenzüchtung die natürlich verfügbare Biodiversität. Hierbei bieten vertiefte Erkenntnisse über die Erbsubstanz die Möglichkeit, zukünftig schneller bessere Sorten zu entwickeln.

Termin: 27.04.2017, 18.30 Uhr
Referent:
Prof. Jochen Reif, Leibnitz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung Gatersleben

Interessenten benutzen bitte den egapark-Eingang am Gothaer Platz.
Teilnahmegebühr: 2,50 €/ Person.

Zurück