Gartenbaumuseum

Vortrag: „Der Park von Schloss Saalburg-Ebersdorf"

Ebersdorf ist einesSchloss Saalburg-Ebersdorf, Gartengeschichte, Vortrag im Deutschen Gartenbaumuseum

Das Deutsche Gartenbaumuseum stellt am 20.09.18 um 18:30 Uhr in einem Vortrag ein weiteres Kleinod der vielfältigen Thüringer Parklandschaft vor. Der Erfurter Gartendenkmalpfleger Martin Baumann spricht über den Schlosspark von Ebersdorf bei Saalburg, in Nähe der Bleilochtalsperre. Als beliebtes Erholungsgebiet ist diese Gegend bestens bekannt, weniger jedoch der bedeutende Landschaftspark mit heute 50 ha Fläche. Ein Ausflug lohnt sich.

Schloss und Park Ebersdorf der Familie Reuß j. L. zählen zu den  bemerkenswertesten, noch erhaltenen Zeugnissen fürstlicher Kultur in Thüringen. Der Vortrag wird auch auf die im Park stehenden Bauten und Kunstwerke eingehen. Hervorzuheben ist das Grabmal der Fürstenfamilie Reuß, das 1931 von Ernst Barlach gefertigt worden ist. Es zählt zu seinen Hauptwerken.
Eine Besonderheit von Ebersdorf ist seine enge Verbindung mit der Herrnhuter Gemeinde, die schon im frühen 18. Jahrhundert dort angesiedelten war. Das Stadtbild ist wesentlich von den Bauten der Herrnhuter geprägt. Der Friedhof ist 1740 nach den Prinzipien des berühmten Herrnhuter Friedhofs angelegt worden. Heute zählt er zu den ältesten und besterhaltenen Begräbnisplätzen in Thüringen.

Interessenten benutzen bitte den egapark-Eingang am Gothaer Platz.
Teilnahmegebühr: 2,50 €/ Person.

Zurück